page logo & home link

Branchenorte Deutschland

Sachsenwerk produziert nachhaltig und digital

Im Sachsenwerk von Schneider Electric in Regensburg wird heute bereits CO2-neutral produziert - dank umfassender Digitalisierungsmaßnahmen, Analysetools und eines intelligenten Energiemanagements. Das Unternehmen entwickelt und realisiert hier vor Ort Mittelspannungsgeräte und -anlagen für Energieversorger, Kommunen sowie industrielle Anlagen. Kunden und Interessierte können nun live Produktionsprozesse sowie den Betrieb der energieeffizienten Gebäudesteuerung in einem neu eröffneten Innovation Hub über Monitore beobachten.

Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung stehen schon lange auf der Agenda von weltweit operierenden Unternehmen und werden von Kunden wie Investoren verstärkt eingefordert. Neben konkreten Energieeinsparungen und recyclebaren Produkten rücken auch die Produktionsabläufe und die Gebäudesteuerung in den Fokus von Nachhaltigkeitsmaßnahmen. Bei eigenen Standorten hat Schneider Electric diese Reise schon vor vielen Jahren begonnen und seine Produkt- und Lösungsentwicklungen streng an den Kriterien Energieeffizienz und Nachhaltigkeit orientiert. Das ambitionierte Ziel: Bis 2030 will das Unternehmen seine weltweite Produktion auf CO2-Neutralität umgestellt haben, das heißt auch kompromissloser Verzicht auf Kompensationsprojekte.

Im Sachsenwerk in Regensburg ist das bereits heute gelebte Realität. Dabei blickt der Produktionsstandort für Mittelspannungsanlagen bereits auf eine über 30-jährige Historie zurück und entsprechend vieldimensional zeigt sich der Gebäude- und Anlagenbestand. In verschiedenen Jahrzehnten mit dem jeweiligen Stand der Technik erweitert, ist der Standort heute ein Paradebeispiel für digitales, voll integriertes Gebäude- und Anlagenmanagement mit ausschließlich grüner Energieversorgung.

Bereits 2018 konnte dank der Photovoltaikanlage auf dem Dach der 25.000 m2 großen Produktionshallen und dem Zukauf von Ökostrom der Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist werden. Mit drei eigenen BHKWs werden Strom und Wärme produziert. Das Erdgas wird mit KlimaInvest CO2 kompensiert und damit wird die erzeugte Wärme und der eigenerzeugte Strom klimaneutral. Zusammen mit der ergänzenden Solarthermie wird Wärme für die Gebäude geliefert und Warmwasser aufbereitet.

Neben erneuerbaren Quellen für die Energieversorgung spielt das Energiemanagement die größte Rolle in allen Nachhaltigkeitsstrategien. In Regensburg sind hierfür die EcoStruxure Softwarelösungen von Schneider Electric im Einsatz. Sie stellen die Energieverteilung und -nutzung transparent dar. Der EcoStruxure Asset Advisor etwa managt die Anlagenperformance, sichert kritische Infrastrukturen. Der Ressource Advisor erlaubt Benchmarking über mehrere Standorte hinweg. Von vernetzten Produkten wie Messgeräten oder Sensoren über Steuerungskomponenten bis hin zu Analysesoftware können alle Daten, Ereignisse, Steuerungsprozesse und Analysen in Echtzeit mit den EcoStruxure Lösungen im Sachsenwerk Regensburg transparent nachverfolgt werden.


hinzugefügt am: 23.11.2021
hinzugefügt von: Schneider Electric GmbH
Branchenorte verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos