page logo & home link

Branchenorte Deutschland

Sachsen-Anhalt

Das Branchenbuch von Sachsen-Anhalt umfasst aktuell 68.679 Unternehmen aus den verschiedensten Branchen.
Finden Sie Unternehmen schnell und einfach in der Branchensuche Sachsen-Anhalt!
Das Branchenbuch Branchenorte beinhaltet darüber hinaus 3.534.157 deutsche Unternehmen. Hier werden Sie sicher fündig.

Erst mit der deutsch-deutschen Wiedervereinigung wurde Sachsen-Anhalt als Bundesland 1990 aus der Taufe gehoben. Es hat eine Fläche von rund 20.446 qkm und rund 2,3 Millionen Einwohner. Angrenzende Länder bzw. direkte Nachbarn sind Thüringen (Süden und Südwesten), Sachsen (Südosten), Brandenburg (Osten) und Niedersachsen (Norden und Nordwesten).
Das Bundesland ist in elf Landkreise und drei kreisfreie Städten gegliedert. Magdeburg fungiert mit seinen rund 231.000 Einwohnern als Landeshauptstadt; als weitere Oberzentren dieser Region gelten die kreisfreien Städte Halle (ca. 233.000 Einwohner) und Dessau-Roßlau (ca. 86.000 Einwohner). Neben diesen regional bedeutenden Städten wird Sachsen-Anhalt beispielsweise von traditionsreichen Hansestädten wie Tangermünde, Stendal, Gardelegen oder Salzwedel geprägt, die sich allesamt in der nur mäßig besiedelten Altmark befinden. Einen Besuch wert ist sicherlich auch die berühmte Lutherstadt Wittenberg, die in dem östlichen Landkreis Anhalt-Wittenberg liegt.
In Sachsen-Anhalt gibt es fünf UNESCO-Welterbestätten wie das Dessau-Wörlitzer Gartenreich oder das Bauhaus zu bewundern; daneben bietet das Bundesland eine vielfältige Kirchen-, Schlösser- und Burgenlandschaft. Bekannt sind dabei vor allem die ottonischen Königspfalzen, die Burg Falkenstein, die Burg Landsberg mit der pompösen Doppelkapelle, die Schlösser Wernigerode, Wittenberg sowie Oranienbaum, der Magdeburger Dom oder der altehrwürdige Marktplatz in Halle.
Als wichtigste Wirtschaftszweige in sachsen-Anhalt haben sich vor allem der Maschinenbau, die Chemieindustrie, der Tourismus und das Ernährungsgewerbe heraus kristallisiert. Neben diesen eher traditionellen Branchen stellen inzwischen aber auch der Dienstleistungssektor, die Biotechnologie, Kommunikations- und Informationstechnologien, die Automobilindustrie, die Holzindustrie, Medien, Windenergie, Photovoltaik und nachwachsende Rohstoffe entscheidende Wirtschaftsfaktoren dar.
Dabei fungieren die Deutsche Bahn AG, die Dow Gruppe Deutschland und DHL als größte Arbeitgeber in Sachsen-Anhalt. Weitere wichtige Unternehmen ist die umsatzstarke Total Raffinerie Mitteldeutschland GmbH, Edeka, die MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH, die Hermes Fulfilment GmbH oder auch die Mibrag Mitteldeutsche Braunkohlen-GmbH.
Das Gebiet zwischen Halle und dem sächsischen Leipzig gilt dabei als ein wirtschaftlicher Schwerpunktsektor, der insbesondere von den verkehrstechnischen bzw. infrastrukturellen Gegebenheiten mit vier Autobahnen, dem Bahnknotenpunkt Halle und dem Flughafen Leipzig-Halle profitiert. Der Ballungsraum Halle - Merseburg - Bitterfeld - Wolfen ist zudem international als mitteldeutsches Chemiedreieck bekannt und gilt als wirtschaftliche Hochburg der Chemie- und erdölverarbeitenden Industrie.

 

Seitenaufbau in 1.642 Sekunden 05.07.2021 10:05 (9a512)
Branchenorte verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos